200. „Fachkraft für Casino-Service (IHK)“

*Casino Merkur-Spielothek setzt auf erfolgreiche Weiterbildung*

Katrin Höckner (vorne Mitte) ist die 200. Absolventin der innerbetrieblichen Fortbildung von Casino Merkur-Spielothek.
Katrin Höckner (vorne Mitte) ist die 200. Absolventin der innerbetrieblichen Fortbildung von Casino Merkur-Spielothek.
Espelkamp. Erfolgskonzept innerbetriebliche Fortbildung: Der Zertifikatslehrgang „Fachkraft für Casino-Service (IHK)“, wurde kürzlich von der 200. Absolventin abgeschlossen. Casino Merkur-Spielothek, ein Tochterunternehmen der familiengeführten Gauselmann Gruppe aus Espelkamp, bietet neben den Ausbildungsberufen „Fachkraft für Automatenservice (m/w)“ und „Automatenfachmann/-frau“ verschiedene Fortbildungen an. „Damit sorgen wir nicht nur dafür, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer auf dem neuesten Stand sind, sondern wirken auch aktiv dem Fachkräftemangel entgegen“, erklärt Dieter Kuhlmann, Vorstandsmitglied der Gauselmann Gruppe für den Bereich Casino Merkur-Spielothek.

Katrin Höckner ist die 200. Absolventin, die sich nach einjähriger Fortbildung nun „Fachkraft für Casino-Servive (IHK)“ nennen darf. Casino Merkur-Spielothek hat die Weiterbildung gemeinsam mit IHK-Akademie Ostwestfalen erarbeitet und bietet sie seit 2010 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den deutschlandweit mehr als 200 Casino Merkur-Spielotheken an, die nicht mehr im typischen Ausbildungsalter sind. Die Fortbildung setzt sich aus internem Unterricht am Unternehmenssitz in Espelkamp sowie zwei Praxiseinheiten in den jeweiligen Filialen zusammen. Neben kaufmännischen Grundlagen und technischen Themen nimmt der Bereich Spielerschutz einen wichtigen Platz ein. Hierzu gehören unter anderem Beobachterschulungen, bei denen Definitionen von Beobachtung, Wahrnehmung und Bewertung zu den Themenschwerpunkten zählen.

Neben der 200. Absolventin kann das Unternehmen noch eine weitere Erfolgszahl vorweisen: 24 Absolventinnen und Absolventen der innerbetrieblichen Fortbildung arbeiten mittlerweile als Filialleitungen. „Das zeigt einmal mehr, dass die Fortbildung, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern neben ihrer täglichen Arbeit in der Filiale viel abverlangt, sich auszahlt“, resümiert Dieter Kuhlmann. Das kann Katrin Höckner, die Mitarbeiterin im Casino Merkur-Spielothek in Petersberg ist, nur bestätigen: „Mit der innerbetrieblichen Fortbildung konnte ich nicht nur meine Fachkenntnisse erweitern und in der Filiale einsetzen, sondern kann auch einen IHK-Abschluss vorweisen, der meine Leistungen bestätigt“, erklärt sie.

2013 werden weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den laufenden Kursen den Zertifikatslehrgang abschließen. Zudem liegen bereits zahlreiche Anmeldungen für neue Kurse vor.