Polizei enttarnt türkischen Supermarkt als Glücksspielstätte

Köln – Die Polizei hat am Donnerstagabend (3. Oktober) in Köln-Nippes einen türkischen Supermarkt geschlossen. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass in dem als Lebensmittelmarkt getarnten Objekt offensichtlich dem illegalen Glücksspiel nachgegangen wurde.

Während sich im Erdgeschoss eine Gaststätte mit Spielautomaten befand, trafen die Ermittler im Untergeschoss auf einen speziell eingerichteten Pokerraum. Daneben stießen sie auf ein Zimmer mit Etagenbett und einer „Nähstube“ mit professioneller Industrienähmaschine. Neben Stoffballen fanden die Polizisten hier auch Muster für sämtliche Arten von Pokertisch-Bezügen.

Offensichtlich wurde in den Räumlichkeiten nicht nur illegales Glücksspiel veranstaltet, sondern außerdem eine „Nähstube“ unrechtmäßig als Gewerbe betrieben.

Da die Betreiberverhältnisse derzeit noch unklar sind, wurde die komplette Örtlichkeit vor Ort geschlossen und versiegelt. Die Ermittlungen dauern an.(sb)

POL-K: 131004 -5- K

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln
Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de
www.koeln.polizei.nrw.de