Stellungnahme der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zum Artikel von Rechtsanwalt Rolf Karpenstein vom 8. Dezember 2016

Im Artikel von Rechtsanwalt Rolf Karpenstein „vom 8. Dezember“:https://www.isa-guide.de/isa-law/articles/155483.html heißt es:

_„In der Hamburger Wirtschaftsbehörde wird aktuell erwogen, von dem unionsrechtswidrigen Erfordernis einer glücksspielrechtlichen Erlaubnis nach dem GlüÄndStV und dem Hamburger Spielhallengesetz abzusehen.“_

Dazu möchte die Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation klarstellen: *_Diese Aussage ist nicht zutreffend_*. Darüber hinaus teilt die Behörde die im Artikel dargestellte Rechtsauffassung nicht.